Buchvorstellung: das wilde Wiesengewusel

Werbung*

In der heutigen Buchvorstellung geht es um den Lebensraum Wildwiese. In „Das wilde Wiesengewusel“ von Judith Allert und Anne-Kathrin Behl begleiten wir die Freunde Frieda, Pit und Kalle auf einer ungewöhnlichen Suche.

Die drei Freunde finden ein merkwürdiges buntes Ei und machen sich auf, dessen Eltern zu finden. Dabei treffen sie auf allerlei Wiesenbewohner. Besonders schön finde ich: die Vielfalt und die naturnahen Zeichnungen. So ist die Biene, denen sie begegnen, eine Wildbiene und auch der gezeigte Schmetterling kann einwandfrei als Tagpfauenauge identifiziert werden.

Am Ende des Buches gibt es sogar eine Übersicht über den Lebensraum Wildwiese und eine Erklärung, warum solche Wiesen so wichtig sind.

Wunderbar spaßige Geschichte und rasante Erzählung, kombiniert mit naturnahen und dennoch sympatisch witzigen Zeichnungen – das Buch hat mich sehr begeistert!


*[Dieser Beitrag enthält Amazon Affiliate Links. Beim Kauf über diese Links erhalte ich eine Provision. ]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.